Share this post

Liebe St. Thominger und liebe St. Thomingerinnen!

 

Wir möchten gerne das Projekt „ Landlerhilfe“ für die Ukraine unterstützen.

Daher habe ich Kontakt mit Pölzl Manfred aus St,.Georgen /W. aufgenommen, wo das Projekt schon längere Zeit betrieben wird (auch schon vor dem Krieg in der Ukraine wurde Rumänien und die Ukraine unterstützt). Alle 14 Tage fahren unsere Leute mit Busse (die von Firmen zur Verfügung gestellt werden), befüllt vorwiegend mit Lebensmitteln in die Ukraine (ca. 50 km von der Grenze) und versorgen dort geflüchtete Menschen, Großküchen, Kindergärten, Schulen, Seniorenheime, private Familien die Flüchtlinge aufgenommen haben mit lebensnotwendigen Hilfsgütern. Kleidung, Geschirr und sperrige Hilfsgüter werden in größeren Zeitabständen mit LKW`s in die Ukraine gebracht.

Die Verteilung wird auch von unseren Leuten und Menschen vor Ort dokumentiert und kontrolliert, damit die Hilfsgüter zu den Menschen kommen, die es am nötigsten brauchen.

Auch bei uns in St.Thomas besteht ab sofort die Möglichkeit Montag – Mittwoch vormittags Dinge des täglichen Bedarfs, auf der Gemeinde zwischenzulagern.

Auch bei Maria Leitner kann jederzeit etwas abgegeben werden.

Benötigt werden:

Haltbare Lebensmitteln

Toiletartikel

Decken,   Bettwäsche

Kleidung für Erwachsene und Kinder in ordentlichen und sauberen Zustand.

Inkontinenzversorgung für Erwachsene

Windeln und Einlagen für Kinder

Spielzeug für Kinder

Geschirr (zB. große Töpfe, Häferl, Gläser usw.)

sehr begehrt sind auch Fahrräder

Natürlich werden auch Geldspenden entgegengenommen. Davon werden bei uns Lebensmitteln (Kindernahrung und weniger haltbare Lebensmitteln) eingekauft, da in der Ukraine die Regale fast leer sind.

Bei Fragen bitte jederzeit bei mir melden: Leitner Maria  0664 73058187

Auf eure Mithilfe würden wir uns sehr freuen.

X